Zubereiten OHNE Waage. Abmessen NUR mit einem Messbecher !

Zutaten

Alle Zutaten für diese Rezepte erhalten Sie im Lebensmittelgeschäft, im Supermarkt oder im Reformhaus. Verwenden Sie stets frische Nahrungsmittel. Damit alles perfekt gelingt, sollten die Zutaten bei Arbeitsbeginn Raumtemperatur haben, wenn nicht anders angegeben.

 

Hefe richtig verarbeiten 

Bei 3 Rezepten wird Trockenhefe verarbeitet. Sie wird portionsweise ( jeweils ca 2 Teelöffel, ausreichend für 500g Mehl ) im Lebensmittelhandel angeboten. Wagen Sie sich ruhig an das Backen mit Hefe! Es ist einfach. Um optimale Ergebnisse zu erzielen, sollte die Hefe in 38 bis 46 C warmen Wasser aufgelöst werden. Trockenhefe hält sich nicht ewig, deshalb sollten Sie immer nur die jeweils gerade benötigte Menge kaufen.

 

Teig ausrollen 

Viele Menschen rollen den Teig zu dünn aus, vielleicht weil sie das von Plätzchen-und Pizzateig so gewohnt sind. Achten Sie darauf, dass der Teig mindestens 6 bis 12 mm dick ist, weil das Hundegebäck sonst dünn und bröckelig gerät. Arbeitsfläche und Nudelholz müssen ständig gut bemehlt sein.

Hinweise zur Aufbewahrung 

Die Gebäckstücke müssen vollständig ausgekühlt sein, bevor sie in Dosen verpackt werden. Zur Aufbewahrung bei Zimmertemperatur eignet sich eine Keksdose aus Weißblech oder ein anderes Glas- oder Keramikgefäß mit nicht völlig dicht schließendem Deckel am besten. Sie können Ihr Hundegebäck aber auch in einem Karton oder einer nicht fest verschlossenen Plastiktüte lagern. Richtig aufbewahrt ( siehe Hinweise bei jedem Rezept ), halten sich die Hundekekse mindestens 3 Wochen lang. Sie können aber auch gekühlt oder eingefroren werden. Weil Ihre ganz persönlichen Haustier-Häppchen aber keine Konservierungsstoffe enthalten, sollten sie vor dem Verfüttern auf möglichen Schimmelbefall hin kontrolliert werden.

 

Die Rezepte

Die Küchenwaage können Sie für diese Rezepte im Schrank lassen. Ein Messbecher mit Milliliter-Einteilung genügt, um alle Zutaten abzumessen.

   

 

Blitz-Plätzchen

Preiswert und schnell zubereitet. Ein appetitlich hellbrauner Keks.

Zutaten für ca. 50 Stück

750 ml Weizenvollkornmehl, 75 ml weiche Butter oder Margarine, 125 ml Magermilchpulver, ¼ TL Knoblauchpulver, 175 ml zimmerwarmes Wasser, 1 Ei

Zubereitung:

Mehl in eine große Rührschüssel geben. Butter oder Margarine in kleinen Stückchen hinzufügen, alles gut miteinander vermischen und beiseite stellen.

In einer kleineren Schüssel Magermilch- und Knoblauchpulver in dem Wasser auflösen und das verquirlte Ei einrühren.

In die Mischung aus Mehl und Fett eine Mulde eindrücken und die Milch-Ei-Mischung nach und nach einrühren, bis alles gut vermischt ist.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-4 Minuten lang durchkneten, bis er eine homogene, leicht formbare Masse bildet.

Den Teig etwa 1 cm dick ausrollen.

Mit einer kleinen Ausstechform Plätzchen ausstechen und auf ein leicht gefettetes Backblech legen.

Die Plätzchen etwa 50 Minuten bei 160 C im Backofen backen.

Nach dem Backen die Plätzchen auf einem Rost auskühlen und erhärten lassen. Bei Raumtemperatur in einer Dose mit nicht allzu dicht schließendem Deckel aufbewahren.

 

Mikrowellenbissen

Leicht zu verarbeitender Teig.

Durch das Garen im Mikrowellengerät entstehen verhältnismäßig weiche Bissen-bestens geeignet für ältere Hunde mit Zahnlücken oder Kauproblemen.

Zutaten für ca. 50 Stück

2 Würfel Hühnerbrühe, 250 ml kochendes Wasser, 500 ml Vollkornmehl, 125 ml Maisgrieß-mittelfein, 375 ml Magermilchpulver, 250 ml Instant- Haferflocken, 125 ml Pflanzenöl, 2 Eier

Zubereitung: 

Die Brühwürfel in einem Messbecher in kochendem Wasser auflösen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Die trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel miteinander vermischen.

In die Mehlmischung eine Grube eindrücken. In diese Mulde nach und nach Öl, verquirlte Eier und Brühe geben und alles unterrühren, bis sich eine homogene Masse bildet.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 4 bis 5 Minuten lang kneten, bis sich alle Zutaten gründlich miteinander verbunden haben und der Teig sich gut verarbeiten lässt.

Anschließend den Teig 6 bis 12 mm dick ausrollen.

Mit dem Ausstechförmchen Kekse ausstechen und auf einer mikrowellengeeigneten Unterlage ins Mikrowellengerät stellen.

Die Gebäckstücke 5 Minuten bei mittlerer Leistung im Mikrowellengerät garen, anschließend wenden und noch einmal 2 bis 5 Minuten garen.

Mikrowellenbissen auf einem Rost auskühlen lassen und in fest verschlossene Plastiktüten im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

 

Snacks aus dem Brotbackautomaten ( für einen Automaten mit 1500 g Fassungsvermögen )

Aus dem herrlich elastischen Teig, der leicht zu verarbeiten ist, entstehen dunkle, golden gebräunte Kekse, deren Konsistenz zwischen weich und hart liegt.

Zutaten für ca. 40 Stück

1 Würfel Gemüsebrühe, 175 ml kochendes Wasser, 1 Ei, 3 EL ( 45 ml ) Pflanzenöl, 250 ml Weizenmehl-Type 405, 250 ml Weizenvollkornmehl, 75 ml Bulgur, 75 ml Weizenkeime, 75 ml Weizenkleie, 50 ml Magermilchpulver, 1 TL ( 5 ml ) Knoblauchpulver, 1 ½ TL Trockenhefe

Zubereitung:

Den Brühwürfel in einem Messbecher in kochendem Wasser auflösen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.

Alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in die Backform des Brotbackautomaten füllen. Falls bei Ihrer Küchenmaschine gemäß Gebrauchsanweisung zuerst die trockenen und anschließend die flüssigen Zutaten eingefüllt werden sollen, gehen Sie in umgekehrter Reihenfolge vor.

Programm „Teig“ wählen ( gegebenenfalls die entsprechende Einstellung an Ihrem Gerät ) und Starttaste drücken.

Bevor das Programm für die erste Aufgehphase beginnt, Teig aus dem Automaten nehmen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen.

Teig auf 6 mm Stärke ausrollen.

Mit dem Ausstechförmchen Kekse ausstechen und auf ein leicht gefettetes Backblech legen.

Die Teigrohlinge auf dem Blech mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Die Kekse 30 Minuten bei 160 C backen.

Das Gebäck auf einem Rost abkühlen lassen und bei Raumtemperatur in einem Gefäß mit nicht völlig dicht schließendem Deckel aufbewahren.

vor >>

 

Datenschutzerklärung